Fortbildung und Information

Schon frühzeitig (1976) wurde mit der Jugendausbildung durch den Kreisverband Rottweil-Tuttlingen im leer stehenden Schulhaus in Renquishausen begonnen.

Von 1982 bis 1998 fand die Ausbildung im ehemaligen städtischen Krankenhaus in Geisingen statt.

Seit 2000 hat der Kreisverband Rottweil-Tuttlingen ein eigenes Ausbildungszentrum in Spaichingen.

So können die alljährlichen Weiterbildungen für Dirigenten, Jugendleiter und Vereinsvorstände im Ausbildungszentrum, das geographisch günstig in diesen beiden Landkreisen liegt, durchgeführt werden. Hierbei werden die Pflichtstücke vorgestellt, Literatur-Treff´s, Vorstände-Gesprächsrunden und Dirigentenfortbildungs-Tage/Abende abgehalten.

Die Themenbereiche sind verschiedenster Art, zum Beispiel:

  • Wertungsspiele,
  • Vereinsbesteuerung,
  • Vereinsversicherungen,
  • BVBW-Programm usw .....

Ebenso finden mehrere D1-, D2- und D3-Seminare im Jahr statt, die durch unseren Kreisverband für unsere Jugendlichen abgehalten werden.

Den Vereinen aus unserem Kreisverband, wie auch aus anderen Kreisverbänden, bietet unser Haus mit Saal und mehreren Übungsräumen die Möglichkeit Probetage und Probewochenenden abzuhalten.

Seit 2018 befindet sich im Ausbildungszentrum, das in Spaichingen zentral in unserem Verbandsgebiet liegt, die Geschäftsstelle des Kreisverbands.

Das ABZ in Spaichingen

Der Mietvertrag für das ehemalige Krankenhausgebäude wurde zum Jahresende 1998 seitens der Stadt Geisingen gekündigt. Auf der Suche nach einem geeigneten Ersatzgebäude ist man auf das Bundeswehrgelände in Spaichingen gestoßen.

In einer extra anberaumten Hauptversammlung in Böttingen wurde mit den Vereinen das für und wieder, sowie die finanzielle Seite diskutiert. Die Vereine waren sich der Sache bewusst, dass eine hohe finanzielle Beteiligung auf sie zu kommt. Die Landkreise Rottweil und Tuttlingen haben signalisiert, dass sie uns finanziell unterstützen würden, was sie auch machten. Ebenso wurde ein Förderverein gegründet. Somit stand nichts mehr im Wege, um dies beiden Gebäude käuflich zu erwerben.

Unter der Regie des Kreisverbandes wurden beide Häuser in cirka 1½ Jahren zum größten Teil durch Eigenleistungen der Vereine renoviert.
Am 17. und 18. Juni 2000 wurde mit einem extra dafür aufgestellten Festzelt das Gebäude eingeweiht und mit einem Tag der offene Tür der Öffentlichkeit gezeigt. Es ist schon eine Besonderheit im Landesverband des BVBW, dass ein Kreisverband mit insgesamt 101 Musikvereinigungen ein solches Ausbildungszentrum sein Eigen nennen kann. Mit Stolz kann festgestellt werden, dass es sich gelohnt hat. Nun liegt es an den Vereinen das Ausbildungszentrum mit Leben zu füllen.

Das Dach der beiden Gebäude wurde grundlegend saniert. Bei dieser Sanierung wurde auf beiden Dächern eine Photovoltaikanlage installiert.

In der Fotogalerie sind Bilder des Ausbildungszentrum.

Blasorchesterradio.de

Verbandsmusikfest 2022

Verbandsmusikfest 2023

Verschoben! Neuer Termin: 21.-24.07.2023

Vereinsverwaltung

Datenpflege.pdf

Ihre Daten stimmen nicht mehr? Zur Anleitung...

Die nächsten Termine