Jugendwertungsspiel in Lauterbach

Das diesjährige Jugendwertungsspiel fand am 21. Mai 2011 in dem Gemeindehaus Lauterbach statt.

Orchester mit Zuhörern

Flötensolo mit Begleitung

Juroeren (J. Zeitler, Prof. F. Hauser, A. Gross, J. Polster), S. Schnell und R. Staudenmaier

Bekanntgabe - Teilnehmer mit Urkunde

Auf ausgezeichnetem musikalischem Niveau fand das Jugendwertungsspiel des Kreisverbandes Rottweil-Tuttlingen am Samstag, den 21. Mai in Lauterbach im Gemeindehaus statt. Der Musikverein Lauterbach mit ihrem 1. Vorsitzenden Thomas Glück und ihrem Jugendleiter Mathias Kuner hatten die Veranstaltung sehr gut organisiert. Für das leibliche Wohl tagsüber sorgten viele Helfer und Helferinnen des Musikvereins.

In zwei Schwierigkeits-Kategorien, Kat. 2 (leicht) und Kat. 3 (mittel), stellten sich 5 Jugendkapellen und 6 kleinere Formationen vom Solo bis zum Quartett den Juroren Josef Polster – Leonberg, Alfred Gross – Hergatz, Prof. Fritz Hauser – Waldachtal und Josef Zeitler Bad Saulgau.

Der Kreisverbandsvorsitzende Rudolf Staudenmaier, Kreisverbandsjugendleiter Volker Rückert, die beiden Stellv. KV-Jugendleiter Tanja Maier und Lisa Locher, Kreisdirigent Kletus Cologna und Carmen Locher von der Bläserjugend, sowie der Kreisvorsitzende des MK-Rottweil Ottmar Warmbrunn sorgten neben den Aktiven des Musikvereins Lauterbach für einen reibungslosen Ablauf.

Für den Zeitplan (PC-Juror-Programm) und die schnelle Bekanntgabe der Wertungen, nach Ende der Vorträge, war der Kreisvorsitzende Karl Schnell, Silke und Jenny Schnell verantwortlich.

Die Veranstaltung begann mit kammermusikalischen Vorträgen. Die Jugendlichen hätten sich eine bessere Plattform für ihren Auftritt wohl nicht wünschen können. Es fehlte nur noch eine größere Hörerschaft. Bei den Vorträgen der Jugendorchester am Nachmittag war das Wertungsspiel außerordentlich gut besucht. Diese Resonanz hätten die 6, teilweise über-ragenden Solovorträge ebenfalls verdient gehabt. Es ist schade, wenn talentierte, wohlvorbereitete Jugendliche ihr können nur vor vereinzelten Hörern darbieten.

Die Ergebnisse in der Kammermusik: 2-mal „hervorragend“ und 4-mal „sehr gut“ mit einem Notendurchschnitt von 88,9 Punkten. Die Jugendorchester boten von großem Publikumsinteresse begleitet, ein abwechslungsreiches Programm und hinterließen überwiegend positive Eindrücke. Die Ergebnisse der Jugendorchester: 2-mal „hervorragend“ und 3-mal „sehr gut“, Durchschnitt zwischen 82,7 bis 94,0 Punkten.

 

 

Teilnehmer

Ausbilder / Dirigent

Gruppe / Orchester

Kat.

Ergebnis

Musikverein Wurmlingen

Heinz Imrich

Querflöten-Solo mit Begleitung

IA

mit hervorragendem Erfolg

Musikschule Tuttlingen

Oliver Helbich

Posauen-Quartett

IB

mit hervorragendem Erfolg

Musikverein Wurmlingen

Michaela David

Klainetten-Duo

IB

mit sehr gutem Erfolg

Musikverein Bösingen

Julia Guhl

Klarinetten-Trio

III

mit sehr gutem Erfolg

Musikverein Wurmlingen

Heinz Imrich

Querflöten-Solo mit Begleitung

IB

mit sehr gutem Erfolg

Musikschule Tuttlingen

Oliver Helbich

Posauen-Quartett

III

mit sehr gutem Erfolg

Trossinger Jugend-Blasorchester

Helmut Distel

Jugendorchester

2

mit sehr gutem Erfolg

Jugendorchester Musikverein Boll

Martin Hirschmann

Jugendorchester

2

mit sehr gutem Erfolg

Jugendorchester Musikverein Bösingen

Kletus Cologna

Jugendorchester

3

mit sehr gutem Erfolg

Jugendblasorchester Oberndorf-Altoberndorf

Wolfgang Borho / Volker Rückert

Jugendorchester

3

mit hervorragendem Erfolg

Jugendblasorcheser Stadtmusik Schwenningen

Wolfgang Wössner

Jugendorchester

3

mit hervorragendem Erfolg


« vorherige Nachricht
Blasorchesterradio.de

Verbandsmusikfest 2022

Verbandsmusikfest 2023

Verschoben! Neuer Termin: 21.-24.07.2023

Vereinsverwaltung

Datenpflege.pdf

Ihre Daten stimmen nicht mehr? Zur Anleitung...

Die nächsten Termine